JoJo’s bizarres Schul-Abendteuer

Chapter 1 – Weeble Wobble
Der 14-Jährige Johannes Joestar (englischer Abstammung, in Deutschland geboren und aufgewachsen) ist vor kurzem auf eine neue Schule gekommen. Natürlich bringt das seine Vor- und Nachteile mit sich. Dieses ganze Neu-Einfinden kann einen schon
etwas in den Wahnsinn treiben. Es ist seine dritte Woche hier an der neuen Schule. Er sitzt gerade im Geschichtsunterricht. Der Lehrer erzählt anlässlich des anstehenden 50-jährigen Schuljubiläums etwas über die Schulgeschichte: „…und weil diese Schule auf den vergrabenen Überresten des Holy Corpses erbaut wurde, kann es sein, das ihr im Laufe eurer Schulzeit euch einen Stand angeeignet habt“. Die Klasse ist eher zweigespalten. Die einen gucken vollkommen irritiert und die anderen scheinen sich darüber im Klaren zu sein. „Herr Schmitze“, meldet sich ein Schüler aus der hinteren Reihe: „Was ist denn bitteschön ein „Stand“?“ Herr Schmitze fängt an zu erklären: „Ein Stand ist die Visualisierung von Lebensenergie und Kampfgeist. Außerdem wird es Englisch ausgesprochen…“ Johannes kann es einfach nicht mehr aushalten und funkt dazwischen: „LEUTE! Glaubt ihm einfach nicht! Er ist voll der Weeb. Er ist nur darauf gekommen, weil er zu viele JoJo-Manga gelesen hat. Wenn diese Schule auf irgendeinem heiligem Körper erbaut wurde, heißt das noch lange nicht, dass das, was da erzählt wird, echt ist. Stands –  sind –  nicht – real!“ Er deutet mit seiner Hand in Richtung eines aufgestellten Jenga-Turms auf dem Lehrerpult: „Seht ihr, nix passiert!“. Aber noch bevor er das letzte Wort aussprechen kann, fängt der Turm an zu wackeln und fällt schließlich in sich zusammen. Die ganze Klasse guckt erstaunt. Johannes steht einfach da mit einem selbstsicheren Blick. Einer stammelt: „Was war das? D- D-D- De- Der Turm stand da bombensicher! Wie hast du das gemacht?“ „Bin ich ein Zauberer oder was? Ach kommt, Leute! Das war doch reiner Zufall“, versucht Jonas das Publikum zu überzeugen. Mit der Hand gleitet er rüber zu zwei anderen, die gerade Münzen-werfen machen. Die Münze bleibt auf einmal auf dem Rand stehen. Eine andere Schülerin meldet sich zu Wort: „Boah, krass! Du hast einen Stand, der das Gleichgewicht eines Objektes kontrollieren kann!“ Jetzt erst scheint er es zu kapieren: „Tatsache! Aber wie heißt er?“ Herr Schmitze versucht, ihn zu ermutigen: „Was ist das erste an was du denkst, wenn du das Wort „Gleichgewicht“ hörst?“ Johannes fackelt nicht lange: „Weeble Wobble!“

(mehr …)

WeiterlesenJoJo’s bizarres Schul-Abendteuer

Eine Geschichte von Engeln und Menschen – Verliebt in einen Menschen

von Victor, ein ehemaliger schüler

Einleitung
Wir schrieben den 21.12. 2119. Die Nacht zog schon ihre Bahnen über die Städte. Darunter auch ein kleines Dorf im Westen Japans. In diesem Dorf stand ein Altenheim, wo gerade Hochkonjunktur war – denn einer der Insassen hatte die finalen Stunden seines Lebens erreicht. Diese Person war Hana. Als sie ihre letzten Stunden verbracht hatte, sagte sie noch mit allerletzter Kraft: „Ich höre eine Stimme. Sie ruft mich, sie erzählt mir von einem Land droben im Himmel, weit über den Wolken hinaus, wo noch sonst keiner war…“ Mit ihrem letztem Atemzug war es nun endlich soweit – ihre Augen fielen zu.
(mehr …)

WeiterlesenEine Geschichte von Engeln und Menschen – Verliebt in einen Menschen

Ein Adventsfest auf einem völlig anderen Level – aus der Sicht eines Abschlussschülers

von Victor, ein ehemaliger schüler

Vor kurzem, genauer gesagt am 28.11., war das Adventsfest der FMS.
Natürlich gab es die normalen Sachen, so wie  Kaffee und Kuchen, diverse Bastelangebote und
auch wieder den Gesellschaftsspieleraum (der dieses Jahr meiner Meinung nach eher gefloppt war). (mehr …)

WeiterlesenEin Adventsfest auf einem völlig anderen Level – aus der Sicht eines Abschlussschülers

Außerhalb der Realität

eine Geschichte von Victor, einem ehemaligen Schüler

Anmerkung: Alle Ereignisse und Personen sind in dieser Geschichte FIKTIV

Logbucheintrag 2.2.2264

Hallo. Ich führe ein normales Leben mit normalen Menschen, umgeben von normalen Gebäuden. Man merkt kaum, was dahinter steckt, nachdem ich Kontakt mit der Welt außerhalb unserer Simulation gemacht habe. Wenn ihr das lest, bitte denkt NIEMALS daran, aus dieser Simulation auszubrechen. Wenn doch, beschwert euch nicht, dass ich euch nicht gewarnt hätte.

Was bisher geschah (zusammengestellt aus archivierten Logbucheinträgen) (mehr …)

WeiterlesenAußerhalb der Realität

WPK-Vorstellung

WPK – „Schulleben mitgestalten“

von Victor, Kl. 10

Wer sind wir überhaupt?

Wir sind ein WPK (Wahlpflichtkurs), der sozusagen eine Mischung aus dem vorherigen Kunst-WPK und der Schülerzeitung Mersi News ist. Ein großer Anteil an textilen Materialien und Werkverfahren ist hinzugekommen. Die Arbeit ist nämlich in 3 Teile aufgebaut: (mehr …)

WeiterlesenWPK-Vorstellung